Heimatgeschichte auf 256 Seiten

strunzerdaal081.jpg 

"Strunzerdaal" ab sofort im Handel

 

Es ist ab sofort wieder im Olsberger Buchhandel sowie bei den Banken zu erwerben und wie gewohnt auch über die Ortsheimatpfleger der Olsberger Ortsteile zu beziehen:

die 27. Ausgabe des "Strunzerdaal" wird in diesem Jahr mit 256 reich bebilderten Seiten seine Leser unterhalten, informieren und ein Stück Stadtchronik näher bringen. Es ist damit das umfangreichste Exemplar.

Seit der ersten Ausgabe, die gerade einmal 48 Seiten dünn war, wurden bisher 5158 Seiten Heimatgeschichte gedruckt. Eine bunte Mischung aus Historischem und Aktuellem ist dem Redaktionsteam wieder gelungen: natürlich dürfen Umgehungsstraße, Aqua Olsberg, die Galerie der Schützenfestpaare und der Besuch des Bundespräsidenten nicht fehlen. Aber auch Jubiläen (100 Jahre Elisabeth-Klinik, 50 Jahre Marienkapelle, 70 Jahre SGV Elpe), Auszeichnungen (Verdienstorden für Ella Fischer-Dornieden, Bronze-Medaille für Wulmeringhausen) und wahre Kabinettstückchen, wie die Kochrezepte von Schloss Schellenstein, sowie vieles mehr runden das Werk ab.

"Wir sind bemüht, immer alle Orte Olsbergs unterzubringen", so Heinz Lettermann, der den Bericht über den Assinghauser Kreuzweg als einen der schönsten der ganzen Ausgabe bezeichnet. Auch dem plattdeutschen Strunzerdaal sei man in 27 Ausgaben immer wieder gerecht geworden, erklärte Otto Knoche. Dies nicht zuletzt durch die Beiträge Heribert Schmidts, der plötzlich im Januar 2008 verstarb und an den im Nachruf "Niemals geht man so ganz" liebevoll erinnert wird. Gerade seine "Sprükelkes" und klugen Gedichte waren fester Bestandteil der Olsberger Chronik.

Otto Knoche nutzte die Gelegenheit und sagte Heinz Lettermann großen Dank für seinen unermüdlichen Einsatz: "Bei Heinz ist das Strunzerdaal in besten Händen!" So wird auch die aktuelle Ausgabe in einer Auflage von 1.000 Stück sicher wieder auf so manchem Gabentisch liegen.

 

strunzerdaal082.jpg 

 

"Was heute aktuell ist, ist morgen schon Geschichte!" Beides vereinigt auch die Nr. 27 des Strunzerdaal, die vergangene Woche vom Olsberger Heimatbund vorgestellt wurde (v.li. Klaus Vorderwülbecke, Alfons Schmidt, Ursula Balkenhol, Christof Bette, Otto Knoche und Heinz Lettermann).


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram